Die Back-End-Umgebung setzt sich aus drei wichtigen Komponenten zusammen: dem Webserver, dem Kommunikationsserver und der Datenbank. Jede einzelne dieser Komponenten ist über mehrere (virtuelle) Server skalierbar redundant ausführbar. Dadurch kann die Umgebung sowohl an sehr kleine Radiologiepraxen auf einem einzigen Server als auch an sehr große Krankenhäuser auf mehreren Servern angepasst werden. Diese Skalierbarkeit ermöglicht des Weiteren die Ausstattung mit einem einzigen Testserver, auf dem die gesamte Konfiguration überprüft werden kann. Die Umgebung integriert sich mühelos in die vorhandene Infrastruktur des Krankenhauses und ist deswegen kompatibel mit den IT-Richtlinien des jeweiligen Krankenhauses.